Freitag, 22. Dezember 2017

#MeToo@Budo

#MeToo ist ein Hashtag das ab Oktober 2017 im Zuge des Weinstein-Skandals Verbreitung in den sozialen Medien erfuhr, um Erfahrungen mit unangemessenem Verhalten – sexuelle Belästigung und Gewalt, aber nicht darauf beschränkt – zu teilen. 
Dieses Thema ist auch im (deutschen) Budo aktuell und wird meist totgeschwiegen. Die autoritäre Struktur in den meisten Budosportarten und -Vereinen fördert die Schweigekultur. Geschichten über das Verhalten japanischer Sensei in Japan gegenüber ihren Schülern werden hier gerne als Rechtfertigung für Fehlverhalten angeführt.

Eigentlich ist der Umgang mit diesem Thema jedoch schon gesetzlich geregelt, nämlich im Strafgesetzbuch (StGB), § 174 Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen.




Auch die Landessportbünde haben im Auftrag des DOSB eine Regelung dazu getroffen und fordern von allen Übungsleitern und Trainern ab Lizenzstufe-C eine Selbstverpflichtung, die bei jeder Lizenzverlängerung erneuert werden muss.

In dieser Selbstverpflichtung wird auf den Schutz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen besonderer Wert gelegt. (Siehe dazu die Links am Ende des Artikels mit zwei Beispielen solcher Selbstverpflichtungen bzw. Ehrenkodizes).

„Wer genau soll jedoch im Folgenden als Jugendlicher bzw. junger Erwachsener gelten? Aus gesetzlicher Perspektive bestehen in diesem Zusammenhang eindeutige Altersabgrenzungen. Personen zwischen 14 und einschließlich 17 Jahren gelten demnach als Jugendliche, Personen ab 18 bis 27 Jahren werden hingegen als junge Volljährige bzw. junge Menschen angesehen (vgl. Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz 1990).“
Quelle:
Jugendliche und junge Erwachsene – eine Begriffsdefinition
Autor: Sarah Witzke

Es liegt also in den Händen der verantwortlichen Übungsleiter und Trainer, sowie auch in der Verantwortung aller Vereinsmitglieder und vor allem der Vereinsvorstände, derartiges Fehlverhalten auch im Budo zu benennen und als #MeeToo@Budo eine Stimme und Öffentlichkeit zu geben. Gerade für Vereinsvorstände können sich bei der Duldung solchen Verhaltens recht unangenehme rechtliche Konsequenzen ergeben.
Es kann nicht sein, dass im Budo die Verfeinerung der individuellen Persönlichkeit als hohes Ziel definiert wird, aber das Fehlverhalten von Übungsleitern oder Trainern sowie anderer Verantwortlicher geduldet wird.

Einige Stimmen und Quellen:

„Seit der bundesweiten Diskussion um sexuellen Missbrauch in Institutionen setzt sich der Sport verstärkt mit dieser Thematik auseinander. Die Verabschiedung der Erklärung „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport – Vorbeugen und Aufklären, Hinsehen und Handeln!“ bildete auf der DOSB-Mitgliederversammlung im Dezember 2010 den Auftakt.“






.

Samstag, 31. Dezember 2016

明けましておめでとうございます 2017

Werter Leser dieses Blog, ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein frohes お正月 o-shōgatsu und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2017, das Jahr des Feuer-Hahns (丁酉)!

明けましておめでとうございます


Wie jedes Jahr auch diesmal einige Informationen zu den astrologischen Deutungen, diesmal zum Feuer-Hahn (丁酉).



Das Jahr des Feuer-Hahn beginnt am 28. Januar 2017 und endet am 15. Februar 2018 um dann vom Jahr des Erd-Hund (戊戌) abgelöst zu werden.

Der Hahn zeichnet sich aus durch Pioniergeist der sich der Arbeit und der Suche nach Wissen widmet, dabei aber manchmal egoistisch und exzentrisch erscheint. Er ist wenn intelligent, leidenschaftlich, ehrlich und patriotisch, aber auch ungeduldig, grob, eingebildet, eitel und aggressiv.

Hähne des Elementes Feuer sind begeisterte Selbstdarsteller denen das pure Adrenalin durch die Adern zu schießen fließt. Sie lieben den Wettbewerb und die Herausforderung und wissen auf welche Art und Weise ein Ziel zu erreichen ist. In den Dingen der Liebe müssen Feuerhähne oft erst lernen, dass zu einer funktionierenden Partnerschaft immer zwei gehören.

Der Feuer-Hahn ist bunt und stolz. Er unterstützt kühne Visionen, hat ein Gespür für Trends und Geschäftstüchtigkeit. Die Schattenseiten sind pure Energieverschwendung und viel Lärm um nichts. Überhaupt geht es 2017 wohl viel darum, Eindruck zu machen. Streitlust und Stolz lassen uns kritikempfindlicher werden, besonders wenn wir uns zu sehr in Kleinigkeiten verzetteln.
Perfektionismus und Fleiß sind gefragt, aber wir sollten sehr bewusst darauf achten, uns nicht über unsere Grenzen hinaus zu verausgaben, nur um jemandem etwas beweisen zu wollen.


.

Sonntag, 19. Juni 2016

Die letzten der alten Samurai...

Durch Samurai-Filme wurde das japanische Kino weltweit bekannt und berühmt. In den 1950er Jahren waren Filme wie "Die sieben Samurai" von Akira Kurosawa weltweit sehr beliebt. Aber das Interesse schwindet und viele der japanischen Leinwand-Schwertkämpfer sind nun arbeitslos.



Ein Bericht aus Japans Kulturhauptstadt Kyoto, der Metropole des japanischen Kino-Schwertkampfs. Link




Dieses Thema wurde auch schon 2014 in dem wunderbaren Film "Uzumasa Limelight - 太秦ライムライト" von Regisseur Ken Ochiai, Buch von Hiroyuki Ono und Hiroyuki Ono mit Seizô Fukumoto, Chihiro Yamamoto und Masashi Goda in den Hauptrollen verarbeitet. Ein wirklich sehenswerter Film!




Copyright Hinweis:

Bericht von Steve Chao, Al Jazeera.
Aufgenommen und bearbeitet von Matthew Allard.
Veröffentlicht bei Vimeo (Link)
Die Szenen aus "The Last Samurai" sind Copyright Warner Bros. Pictures



.

Freitag, 29. April 2016

Wohl der älteste bekannte Kendō-Film


Hier handelt es sich wahrscheinlich um den ersten Film über Kendō.

Der Film wurde vermutlich in Kyoto während eine Art Aufwärmtraining vor einem Kendō-Wettbewerb Ende Oktober 1897 von Constant Girel aufgenommen. Louis Lumière war aus nicht bekannten Gründen anscheinend nicht mit der Arbeit von Girel zufrieden.

Wie auch immer, es handelt sich um einen der wahren Schätze der Kendō-Historie.


Copyright Disclaimer aus YouTube:
***I do not own any copyrights of the clip.***

Information about the clip in french:
http://fr.wikipedia.org/wiki/Escrime_...

For a collection of kendo videos througout the history visit:
http://www.kinsho.hu/2011/11/az-elso-...

Kendo in the First Movies (c. 1897)

In 1897, the Lumiere brothers sent their representative, Gabriel Veyre, to Japan, who made several short films about 3 minutes long: Geisha in a Jinriksha , Kendo Combat, Rain Dance of Spring.

forrás: Source: Lionel Lambourne, Japonisme: Cultural Crossings Between Japan & the West at 223 (2005).
http://www.rivercityiaido.com/old_pho...

***No copyright violation intended. This video is shared for educational purposes to help kendoists to learn by watching from footages of kedoists of a high level. This type of study is called midorigeiko in Japanese, or "to learn by watching". If you feel the content seen here is inappropriate or infringe you in any way, please let me know ASAP. Thank you.***






.

Mittwoch, 27. April 2016

Kendo & Star Wars

Hier ein sehr interessanter Film zum Thema "Star Wars" und "Kendo".

Der Film mag für sich selbst sprechen.








.

Dienstag, 1. März 2016

Toyama-ryu National Convention

Am 20.05.2012 fand in Machida, Tokio, die National Convention der Toyama-ryu statt.

Die 1925 von Nakamura Taisaburo gegründete Toyama-ryū (戸山流) ist eine moderne Schwertkampf- und Schnittest- (Suemonogiri) Schule.
An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, das der Schnittest (Suemonogiri) kein Tameshigiri ist. Tameshigiri war der Schwerttest, der oft an Leichen ausgeführt wurde und der heute so wohl nicht mehr praktiziert wird. Suemonogiri ist der eigentliche "Skill", die Fertigkeit.

Der Film zeigt deutlich das Schneiden nicht Hacken bedeutet und wie unterschiedlich die Techniken und Fertigkeiten der Teilnehmer sind. Auch die Zweikämpfe sind sehenswert. Bilder die man hier in Europa nur noch in den traditionellen europäischen Schwertschulen zu sehen bekommt.




Link zum Film: YouTube

Hintergrund zur Toyama Ryu: Link (Englisch)



.

Freitag, 1. Januar 2016

Enkai-cam - (猿廻-cam) "Monkey turn"

Mark Lithgow vom Bujinkan Hombu Dōjō (武神館 本部道場) in Noda, Chiba Präfektur in Japan hat dieses kleine Video aufgezeichnet.


Da wir ja 2016 das Jahr des Affen schreiben, hat er zum Jahresabschluss 2015 eine besondere Tameshigiri Variante, den 'Enkai' (猿廻) was so viel wie "Affendrehung" bedeutet, aufgezeichnet. Man schneidet an der Außenseite des vorderen Beins und führt die Kissaki nicht vom Ziel weg, wie es manchmal beim Tameshigiri gemacht wird. ZANSHIN (残身)!!!!

Enkai ist eine Art "Erkennungszeichen" der Shinkage Ryu.



Mark Lithgow


Copyright© der verwendeten Bilder und des Video Mark Lithgow, Japan.

.